Überlegungen zum Bahnhof Königs Wusterhausen

Der Bahnhof Königs Wusterhausen (“KW”; südöstlich Berlins, an der Görlitzer Bahn) stellt im Regionalverkehr einen Engpass dar – der bestellte Verkehr ab Dez. 2022 ist mit der vorhandenen Infrastruktur nicht zu fahren. Im aktuellen Planungsprozess “i2030” wird ein Umbau skizziert (vgl. www.i2030.de/suedost; alle Links öffnen in neuem Tab), der nur geringe Verbesserungen bietet, und daher nicht zukunftsfest ist.

In einem Artikel der verkehrspolitischen Zeitschrift SIGNAL wird die Problemlage genauer erörtert und ein Lösungsvorschlag unterbreitet – siehe hier: signal-2019-1_i2030-teilprojekt-kw. Hier als Diskussionsanregung eine andere, leistungsfähigere Zielplanung, die aber erst später zu realisieren ist: BSBB_Zielplanung_Bf-KoenigsWusterhausen.pdf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.